Test

Klosterweg-Schleife Rengsdorfer Panoramaweg

Strecke: 14,8 km
Aufstieg: 545 m
Abstieg: 538 m
Dauer: 5:30 h
Tiefster Punkt: 141 m 
Höchster Punkt: 341 m

hoehenprofil panoramaweg

Beschreibung

Den besonderen Reiz des „Rengsdorfer Panoramaweg“ machen die großartigen Ausblicke in das Wietal, die Eifel und das Rheintal. Auf diesem Weg durchqueren Sie eine traumhaft schöne Landschaft mit idyllischen Bachtälern und reizvollen Pfaden. Zum Teil werden Sie von unserer Wäller Tour Klosterweg und dem Rheinsteig begleitet.

Wegverlauf

Start der Tour 
An der St. Kastor-Kapelle in Rengsdorf, Friedrich-Ebert-Straße
Ende der Tour 
An der St. Kastor-Kapelle in Rengsdorf, Friedrich-Ebert-Straße

Wir starten in Rengsdorf, unmittelbar an der St. Kastor Kapelle in der Friedrich-Ebert-Straße, und folgen zunächst dem parallel verlaufenden Rheinsteig über die Kuranlage Rosenberg zum Naturdenkmal Römergraben. Oberhalb der Grillhütte halten wir uns rechts und folgen der Ausschilderung bis zur neu errichteten Fußgängerbrücke über die B256. Jetzt geht es über den Klosterweg hinunter ins idyllische Laubachtal und an der Schutzhütte Laubachswinkel vorbei hinauf nach Ehlscheid. Dort angekommen queren wir den gepflegten Kurpark mit Kneippanlage. Eine auf Wanderer eingestellte Gastronomie freut sich über Wandergäste.

Hier verlassen wir den Klosterweg und biegen nach links auf den Wanderweg E3 und wandern ca. 6 km hinab ins Laubachtal bis zum Aussichtspunkt Almblick. Bei einer Rast gönnen wir uns weite Blicke ins Wiedtal und die gegenüber liegenden Waldhänge. Über den Wanderweg R1 und Me1 passieren wir nun den Wasserfall und steigen auf bis zur Schutzhütte Elisabethhöhe und freuen uns über tolle Aussichten und schmale Pfade oberhalb von Melsbach auf dem Me1. Unter der Wallbachbrücke folgen wir dem Rheinsteig-Zuweg bis hinauf auf die Rengsdorfer Höhen und den sogenannten „Westerwald-Balkon“. Hier genießen wir den grandiosen Blick bis weit in die Eifel und begeben uns ab der Jonashütte wieder auf den Rheinsteig. Die nächste Aussicht gewährt uns der Felsvorsprung und diert der Tour 
An der St. Kastor-Kapelle in Rengsdorf, Friedrich-Ebert-Straße

Öffentliche Verkehrsmittel 


ÖPNV-Linie 101 Neuwied-Rengsdorf-Ehlscheid-Bonefeld

Anfahrt 
mit dem eigenen PKW

Von der A3 (Abfahrt Neuwied) über die B256 bis Ortsmitte Rengsdorf, auf der Höhe der Sparkasse in die Friedrich-Ebert-Straße abbiegen. Am Ortsausgang in Richtung Hardert befindet sich auf der rechten Seite neben der St. Kastor-Kapelle der Wanderparkplatz.

Parken 


Parkplatz am Ausgangsort an der St. Kastor-Kapelle in der Friedrich-Ebert-Straße in Rengsdorf.
Weitere Parkmöglichkeiten hinter der Verbandsgemeindeverwaltung Rengsdorf, Westerwaldstraße 32-34.

Kontakt

Tourist-Information
Rengsdorfer LAND
Westerwaldstraße 32-34
56579 Rengsdorf

Ansprechpartner:
Frau Brigitte Riebold
Frau Judith Schnack

Tel. 02634-61-113

Fax 02634-61-119

E-mail: tourist@rengsdorfer-land.de