Test

Auf dieser Seite finden Sie eine Online-Karte zum Butterpfad, die uns freundlicherweise von outdooractive.com zur Verfügung gestellt wurde.

Die Zwergenwege führen unsere jüngsten Wanderer über 3 mögliche Wege zum Ziel:

Zwergenweg1: Wasserspaß und Wildgehege

zwergenweg rot

Der Zwergenweg 1 startet am Naturpark-Parkplatz oberhalb der Oberen Mühle Rengsdorf. Wir halten uns rechts, vorbei an der Butterpfad-Hütte und am „Zwergenparcours“ und wandern bis zum Wildgehege (im Privatbesitz). Das Damwild freut sich über trockenes Brot, Kastanien und Apfelstückchen. In Richtung Bonefeld führt der Weg links über den Völkerwiesenbach und am Waldrand zurück nach Rengsdorf. Am Mühlenweiher erreichen wir wieder den Ausgangspunkt.
Wer jetzt noch mehr möchte, überquert die Kreisstraße (Vorsicht!!!) und folgt dem Bachlauf. Der Sonnenweg führt uns bis zum Biotop im Luisental (hier sind wir ein kleines Stück auf dem Rheinsteig) und weiter zum Sommer-Wasserspaß im Freibad Rengsdorf (Öffnungszeiten: www.kurortrengsdorf.de). Entweder geht es denselben Weg zurück oder man nutzt gleich den Parkplatz am Freibad.

Die GPS-Daten zum Zwergenweg 1 können im GPX-Format hier heruntergeladen werden.
GPX-Daten Download

* * *

Zwergenweg2. Fledermaus im Laubachtal.

zwergenweg blau

Dieser schon ein wenig anspruchsvollere Zwergenweg beginnt am Waldfestplatz in Rengsdorf (Parken). Rechts geht es ein kurzes Stück über das Naturdenkmal Römergraben und sofort wieder rechts „an der dicken Eule“ vorbei auf den Klosterweg (bitte Logo einfügen) bis zur neuen Wanderbrücke.
Wir folgen dem Klosterweg hinab ins idyllische Laubachtal.
Unterhalb der Schutzhütte Laubachswinkel überqueren wir über eine Holzbrücke den Laubach und halten uns links talabwärts bis wir wieder über den Bach kommen. Hier finden wir rechts den Eingangsstollen für die Fledermäuse (nicht betreten!!) und links ein kleines Bachbett mit Steinmännchen. Der blaue Zwergenweg 2 geht jetzt ein wenig bergan und am Laubachswinkel scharf rechts bis zur Forstbrücke über die neue Umgehungsstraße unterhalb der Rengsdorfer Grillhütte. 
Zurück am Waldfestplatz (Parkplatz) können wir im Restaurant Tennisterrasse einkehren oder am großen Spielplatz mit Aussicht ins Rheintal picknicken. Viel Spaß!

Die GPS-Daten zum Zwergenweg 2 können im GPX-Format hier heruntergeladen werden.
GPX-Daten Download

* * *

Zwergenweg 3: Apfelweg am Kräutergarten

zwergenweg gruen

Vom Parkplatz am Schalltorplatz Rengsdorf aus (Schalltorstraße in Richtung Melsbach) sehen wir rechts den FloFa-Kinder-Kräutergarten und den Beginn des Apfelweges.
Die Schilder erklären uns die vielen verschiedenen Apfelsorten. Wir überqueren den Brückenbach und folgen dem grünen Zwergenweg 3. Auf den Weiden können wir die Rinder und oft auch kleine Kälbchen beobachten. Am Ortsrand geht es dann links weiter auf dem Apfelweg, wo wir an einem Insektenhotel vorbeikommen.
Das letzte kleine Stück gehen wir vorbei an Streuobstflächen zurück zum Kinder-Kräutergarten.
Der Verein FloFa e.V. (www.flofa.de) betreut diesen Kräutergarten seit einigen Jahren liebevoll und mit schönen Aktionen von April bis Oktober. Die Termine stehen auf der Rückseite der Eingangstafel.
FloFa freut sich über viele große und kleine Besucher.

Die GPS-Daten zum Zwergenweg 3 können im GPX-Format hier heruntergeladen werden.
GPX-Daten Download

 

Flyer und Karte zu den Zwergenwegen können hier heruntergeladen werden.

Flyer und Karte laden

zwergenwege

 

Der Butterpfad stammt aus der Zeit, als die Bauern aus der Region ihre Erzeugnisse - vor allem Butter und Milch – von Hümmerich über Straßenhaus und Rengsdorf bis nach Neuwied transportierten, um sie dort auf dem Markt anzubieten. Früher führte der Weg durch das „Alte Scheid“ bis nach Oberbieber und dann mit der „elektrischen Bahn“ bis zum Neuwieder Marktplatz. Damit war er ein Handelsweg vom „Westerwald-Balkon“ hinunter zum Neuwieder Becken.
Der rot-weißen Markierung folgend, kann man heute auf diesen historischen Spuren wandern. Liebevoll gestaltete Informationstafeln geben Erklärungen zur Geschichte.
Die ca.12 Kilometer lange Wanderung führt von Rengsdorf über Bonefeld nach Straßenhaus und weiter nach Hümmerich.
Der Butterpfad verbindet den Rheinsteig und den Klosterweg in Rengsdorf quer durch das Rengsdorfer Land –ab Hümmerich über einen Zuweg- mit dem WesterwaldSteig In Obersteinebach. Dadurch bietet er passionierten Wanderern die Möglichkeiten zu mehrtätigen anspruchsvollen Wanderungen.

blick auf grube georg

Höhenprofil zum Butterpfad

Ausgangspunkt:
56579 Rengsdorf , Friedrich-Ebert-Straße (St. Kastor Kapelle)

Länge:
11,8 km

Dauer:
ca.4 Stunden / Anspruch: mittel

Höhenmeter:
ca.251 Höhenmeter,

Orte am Wegesrand:
Bonefeld, Straßenhaus, Hümmerich

Wegbeschaffenheit:
Überwiegend Naturwege

hoehenprofil butterpfad2

Online-Karte

Wegbeschreibung:

Sie starten in Rengsdorf am Parkarkplatz an der St. Kastor-Kapelle in Richtung Oberer und Unterer Mühle (ehemalige Mühlen). Oberhalb der K104 erreichen Sie den Natur-Parkplatz. Von hier geht es durch das romantische, sonnendurchflutete Völkerwiesenbachtal.
Lichter Buchenwald begleitet Sie zur Hütte Philippsruhe an der K105. Nach der Überquerung geht es an Bonefeld vorbei in Richtung Straßenhaus. Kurze, ausgeschilderte Abstecher bringen Sie zu einem mittelalterlichen Geländedenkmal, der „Alteburg Bonefeld“ und zu den „Keltengräbern“. Sie überqueren die K104 und begrüßen die hochstämmigen Buchen die Sie zum Rastplatz „Talblick“ begleiten. Genießen Sie den zauberhaften Blick in das herrliche Jahrsbachtal und auf den Mammutbaum-Wald. Diesen und einen Kohlenmeilernachbau erreichen Sie nach einem kurzen, ausgeschilderten Abstecher.

Nach Ihrer Rast am „Talblick“ erreichen Sie den Ortsrand Straßenhaus. Auf der Höhe des Marktplatzes Straßenhaus überqueren Sie die B256 in Richtung der „Schönen Aussicht“. Es bietet sich Ihnen ein herrlicher Blick auf die Höhen des rheinischen Westerwaldes und auf den Förderturm der Grube Georg. Das Panorama immer vor Augen, geht es hinunter in das idyllische Fockenbachtal in Richtung „Hümmericher Mühle“. Vorbei an der Grube Louisenglück und dem Alexanderstollen.
Wunderschöne Wiesenwege und geheimnisvolle Waldpassagen, weite Ausblicke in die Täler geben Kraft für das letzte Stück des Weges: Ein kurzer, aber anspruchsvoller Aufstieg und Sie erreichen den Ort Hümmerich. Sie passieren das originelle kleine Waagenmuseum, welches auf Wunsch und nach vorheriger Anmeldung besichtigt werden kann. Im Ort selbst bieten unsere Gastgeber vielfältige Angebote im Bereich Restauration, Übernachtung und Wellness an. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.rengsdorfer-land.de wie auch über den QR-Code.


Nachfolgend finden Sie in unserem Butterpfad-Flyer, den Sie per Klick einfach herunterladen können.

Flyer herunterladen


HINWEIS für GPS-Wanderer:

Laden Sie sich die GPS-Daten des Butterpfads im GPX-Format herunter. (Die GPX-Datei liegt in einem ZIP-Archiv vor und muss entpackt werden!).

GPS-Daten 

Bus- und weitere Verkehrsverbindungen rund um den Butterpfad finden Sie in diesem Internetauftritt auf unserer Seite Busverbindungen.

Ein besonderes Angebot am Butterpfad bietet das Landhotel Fernblick in Hümmerich (T. 02687-2291) mit einem Shuttlebus-Service inklusive Butterpfad-Imbiss zum Preis von 7,- € pro Person.

www.fernblick.de


Empfehlungswert ist auch der Besuch des Mammutbaumwaldes in Straßenhaus (Abzweigung Talblick):
Der von einem Rengsdorfer Fotografen vor zwei Jahren per Fotografie wieder entdeckte Mammutbaumwald im Jahrsbachtal ist zwischenzeitlich ein gern genutztes Fleckchen Erde, um zur Ruhe zu kommen und - wie diese junge Wandererin - die einzigartige Atmosphäre unter den Baumgiganten zu genießen.

mammutbaum

Weite Aussichten, natürliche Stille und beeindruckende Naturlandschaften machen Nordic Walking zu einem besonderen Erlebnis im Rengsdorfer LAND - für Groß und Klein - für Alt und Jung - für Gäste und für Einheimische - für sportlich ambitionierte oder einfach nur für erholungssuchende Menschen.
Auf DSV-zertifizierten Strecken können Sie die Region aktiv entdecken.

nordic walker3

Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei!


DSV-Zertifizierte Strecken

DSV-zertifizierte Strecken laden unsere Besucher zum Nordic Walking im Rengsdorfer LAND ein.Im Folgenden finden Sie die Karten aller Strecken als downloadbare PDF-Dateien, die Sie über einen Link unterhalb der jeweiligen Streckenbeschreibung auswählen können.
Auf den Karten im PDF-Format finden Sie die nebenstehenden Symbole sowie Höhenprofile und topologische Angaben zu Ihrer Information.

HINWEIS: Zum Download der Karten benötigen Sie einen installierten PDF-Reader.

Tour 1 + Tour 2 

Start der Tour 1 in Rengsdorf (Tennisplätze) – von dort ins Laubachtal – bachabwärts und anschließend den Forstweg steil bergan nach Ehlscheid – am Wanderparkplatz geht es talwärts zum Keltertal – kurzer Anstieg zurück nach Rengsdorf (6,0 km / rot).

Start der Tour 2: Treffpunkt Wanderparkplatz Ehlscheid – am Haus des Kurgastes weiter Rennweg entlang nach Kurtscheid – Birkenhof (auch Startpunkt und Vespermöglichkeit) – der Laubachquelle folgend bis zum alten Wasserwerk Ehlscheid – Anstieg zurück nach Ehlscheid (7,0 km / rot).

Streckenkarte herunterladen...

* * *

Tour 3

Vom Wanderparkplatz Obere Mühle/Rengsdorf – durch das Völkerwiesenbachtal am Dammwildgehege entlang nach Bonefeld – am „Keltenpfad" und „Alteburg" über die Hütte „Schönblick" nach Hardert – am Butterpfad zurück nach Rengsdorf (7,1 km / rot).
Streckenkarte herunterladen...

* * *

Tour 4

Start Ortseingang Hümmerich – hinunter ins Tal zu den Erzfeldern und Stolleneingängen – Anstieg mit Fernsicht in die Kölner Bucht – den Gierender Bach entlang durch schöne Wiesentäler zurück nach Hümmerich (7,7 km / rot).
Streckenkarte herunterladen...

* * *

Tour 5

Start auf der Höhe zwischen Straßenhaus und Oberraden – die Strecke führt hinab ins Aubachtal – von Jahrsfeld ansteigend zurück nach Straßenhaus (7,1 km / rot).
Streckenkarte herunterladen...

* * *

Tour 6

Am Ortseingang von Thalhausen beginnt diese Strecke mit leichtem Anstieg über das Gewerbegebiet Petershof – entlang der L 258 Richtung Rüscheid – oberhalb des Rehhofs zur Kuhtränke am Iserbach – Anstieg zum Ausgangspunkt Ehrenmal Thalhausen (7,7 km / rot).
Streckenkarte herunterladen...

* * *

Tour 7

beginnt in Meinborn (Start am Dorfgemeinschaftshaus) übers freie Feld – vorbei an der Königshütte – vom Steinebachblick hinauf nach Meinborn (4,3 km / blau)
Streckenkarte herunterladen...

* * *

Tour 8

startet am Ortseingang Anhausen – Aubachtalhütte – dem Weg folgend über die Steinbrücke steiler Anstieg zur Ruine Braunsburg – die L 258 queren (Achtung beim Übergang) bis zum Wanderparkplatz am Heidegraben/ Limes – Anschluss Nordic-Walking-Park Neuwied – über das freie Feld zurück nach Anhausen (8,1 km / schwarz).
Streckenkarte herunterladen...

* * *

Tour 9

Von Melsbach (Starttafel am Waldfestplatz/Ortseingang) an der Elisabethhütte vorbei (tolle Aussicht ins Wiedbachtal) – nach Altwied – Anstieg zum Kümmelberg – Ruine Kreuzkirch – über Streuobstwiesen zurück nach Melsbach (6,9 km / schwarz).
Streckenkarte herunterladen...

* * *

HINWEIS:
An den zentralen Einstiegspunkten befinden sich Starttafeln mit einer Übersichtskarte vom gesamten Streckennetz und Hinweise für Warm-up-Übungen. Der Leistungsanspruch der Strecken ist durch die Farben blau, rot und schwarz an der Beschilderung erkennbar.


Nordic Walking-Trainer bieten Kurse an

Seit der Einführung des DSV-Nordic aktiv Zentrums Rengsdorfer LAND erfreuen sich die 9 zertifizierten Nordic Walking-Strecken großer Beliebtheit.
Um die Region mit diesem gesundheitsfördernden Sport noch mehr vertraut zu machen, bieten die DSV-Trainerinnen und -Trainer Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an.

Unser Kursangebot:

Anhausen/Rüscheid/Thalhausen

- montags 9.00 Uhr Treffpunkt: Starttafel in Thalhausen am Ehrenmal
- Karl-Heinz Weiland (Tel. 02639-1026, mobil: 0152-03811655)
- Bitte anmelden!

Ehlscheid

- montags 18.00 Uhr - Anmeldung bei Dagmar Fischer
- Tel. 02634 8974
- Bitte anmelden!

Meinborn

- montags und freitags, 17.00 Uhr
- Sonja Lindner (Tel. 02639-1310)
- Bitte anmelden!

Nordic Biathlon-Training

dienstags ab 18.00 Uhr,
- Treffpunkt: Dorfgemeinschaftshaus in Meinborn,
- Anfragen bitte an Stefan Puderbach,
- Tel. 02622-80700, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rengsdorf

- donnerstags um 18.00 Uhr
- Treffpunkt am Parkplatz Kindergarten in Rengsdorf
- mit Michael Knöpfel 0 26 34 / 92 16 83


Nordic Walking 60+

- mittwochs um 10.00 Uhr
- Treffpunkt am Parkplatz Akzentum in Rengsdorf (gegenüber Postagentur)
- unter der Leitung der DSV-Trainerin Michaela Hoffmann, TV Rengsdorf Tel.: 0170 / 949 984 89


Weitere Kursangebote

- insbesondere Präventions- und Schnupperkurse, auf Anfrage
- Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Tel.: 0170 / 949 984 89

Ausführliche Informationen über Nordic Walking in der Verbandsgemeinde Rengsdorf und das DSV-zertifizierte Streckennetz erhalten Sie auf dieser Seite.

Unterkategorien

Auf insgesamt 29 Touren führen wir Sie auf leichten, mittelschweren und anspruchsvollen Rundwanderwegen durch das Rengsdorfer LAND.
Zu allen Wegen können Sie eine Wanderkarte inkl. Webbeschreibung im PDF-Format herunterladen. Die Wege sind den verschiedenen Ortsgemeinden im Rengsdorfer LAND zugeordnet.

Hinweis für GPS-Wanderer:

Zu allen Wegen können Sie eine Wanderkarte inkl. Wegbeschreibung im PDF-Format herunterladen. Sie finden zu allen Wanderwegkarten auch die zugehörigen GPS-Daten im GPX-Format zum Herunterladen.
Um den problemlosen Download der Dateien sicher zu stellen, werden alle GPX-Dateien in einem ZIP-Archiv ausgeliefert.

Der besondere Tipp

Fahrplan Linie 186 Hümmerich-Waldbreitbach

Die erweiterte Linie mit Hardert von Hümmerich nach Waldbreitbach können Sie sich gerne bei uns herunterladen.

Weiterlesen ...

NEU - Shuttle-Service für Klosterweg

Start für den neuen Shuttle-Service für den Klosterweg war Ostersonntag.

Weiterlesen ...

Neue Wanderkarte für den Naturpark Rhein Westerwald ist da

Wanderlust und Fahrradspaß im Naturpark Rhein Westerwald

Eingebettet in die grünen Weiten des Westerwaldes und begrenzt durch den romantischen Rhein im Westen gehört der Naturpark Rhein-Westerwald zu dem grünen Herz der Mittelgebirgsregion zwischen den Städten Koblenz und Bonn.

Weiterlesen ...

Aktuelles/News

Jagdtermine und betroffene Wanderwege

Die Jagdsaison beginnt recht bald. Damit Unannehmlichkeiten vermieden

Weiterlesen ...

Wegestatus

Weiterlesen ...

Änderung der Bezeichnung MTB-1 + MTB-2 in MTB-3 +MTB-4

Die Änderung und Neubeschilderung des MTB-2 ist abgeschlossen. Der Radweg trägt die Markierung MTB-4.

Die Änderung und Neubeschilderung des MTB-1 ist zur Hälfte abgeschlossen. Der Radweg trägt die Markierung MTB-3

 

Panoramatafeln als Attraktion an der Iserbachschleife

- von der Idee bis zur Installation -

Weiterlesen ...