Test

Eine Vielfalt von Natur- und Kulturdenkmälern auf dem 235 Kilometer langen Westerwald-Steig können Sie entdecken. Voller Abwechslung auf naturbelassenen schmalen Pfaden oder breiteren Waldwegen – aus der Ruhe die Kraft schöpfen.

Der Steig startet im hessischen Herborn an der Dill und endet im romantischen Rheintal in Bad Hönningen. 

westerwaldsteig kartegrob


Der Zuweg führt von Hümmerich meist über naturbelassene Weg entlang der Bürdenbachs nach Niedersteinebach. Dabei passiert er die Ortschaften Krunkel, Obersteinebach mit seinem herrlich gelegenen Angelweiher und trifft kurz vor Niedersteinebach auf den WW-Steig.

westerwaldsteig zuweg

Ganz in der Nähe des Rengsdorfer LAND es – in Horhausen endet die 13. Etappe und startet die 14. Etappe nach Strauscheid. Beide Etappen haben eine Länge von 17 km und sind als schwer einzustufen.

Wussten Sie schon, dass unsere Wällertour: "Der Klosterweg...wandern für die Seele" den Westerwald-Steig und den Rheinsteig verbindet? Auf diese Weise erhalten Sie ein einzigartiges Wandererlebnis in der Region Westerwald.

Weitere Informationen erhalten Sie unter folgender Adresse:

www.westerwaldsteig.de

Der „Rheinsteig“, der neben dem „Rothaarsteig“ im Sauerland und dem „Rennsteig“ in Thüringen der dritte große und anspruchsvolle deutsche Fernwanderweg sein soll, wurde am 08.09.2005 auf dem Gelände der Festung Ehrenbreitstein (Koblenz) offiziell freigegeben.

rheinsteig rland2Die Wanderstrecke führt vom Bonner Marktplatz durch das Siebengebirge, das Untere Mittelrheintal, das 2002 zum Unesco-Welterbe erhobene Obere Mittelrheintal und die tausendjährige Kulturlandschaft Rheingau bis zum Biebricher Schloß in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden.
Das weiße „R“ auf blauem Grund markiert dabei eine anspruchsvolle Trasse durch drei Bundesländer (40 km in Nordrhein-Westfalen, 190 km in Rheinland-Pfalz und 90 km in Hessen). Die politischen Vertreter der drei Bundesländer, Wirtschaftsminister Hans-Artur Bauckhage, Mainz, Regierungspräsident Gerold Dieke, Darmstadt, Staatssekretär Dr. Jens Baganz, Düsseldorf, sowie der Chef der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Dr. Achim Schloemer, Koblenz und Projektleiterin Karin Hünerfauth-Brixius, Koblenz übergaben den neuen Rheinsteig den Wanderern in Anwesenheit zahlreicher Vertreter aus Kommunen und Verbänden.

rheinsteig rland1

Der Rheinsteig führt auch durch die Verbandsgemeinde Rengsdorf. In dem „Reiseblatt“ der Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 08.09.2005 ist dazu ausgeführt: „Nur nördlich von Neuwied weicht der Weg weg vom Rhein in dem Bemühen, dem Wanderer Abwechslung und landschaftliche Schönheit zu bieten. Schmale und naturnahe Pfade statt breiter Asphaltwege, Steigungen statt ebener Talwege, Zickzack-Routenführung statt geradeaus, spannende Umwege statt langweiliger Direttissimas sollen diesen Wanderweg auszeichnen.“.

Der Rheinsteig soll nicht nur durch stille Wälder führen, vorbei an steilen Felsen, durch schattige Bergtäler und verwinkelte Weinberge, sondern auch immer wieder atemberaubende Ausblicke auf den Rhein und sein Bett gewähren.
In Rengsdorf ist dies möglich im Schauinsland. Hier führt der Weg aus Richtung Altwied von der Laubachsmühle über den Almblick durch das romantische Laubachtal nach Rengsdorf. So kommt man vorbei an der Tennisanlage Rengsdorf und erreicht anschließend den Römergraben.

rheinsteig rland3

Die Westerwaldstraße wird in Höhe der Luisenstraße (oberhalb Schlecker-Markt) überquert. Durch den schattigen Hochwald wird der Kurpark “Rosenberg/Apfelwiese“ in Richtung Katholische Kapelle erwandert. Der weitere Weg führt in das Völkerwiesenbach (unterhalb „Untere Mühle“, vorbei an der ehem. Grillhütte und dem Feuchtbiotop zur Rückseite des Freibades) bis zur Brücke unterhalb der Kläranlage. Dort erfolgt ein kurzer Aufstieg zur Nonnenley-Terrasse.
Hier verlässt der Rheinsteig Rengsdorf in Richtung Wingertsberg (Neuwied-Oberbieber). Unterwegs befinden sich zuvor Zuwege, die mit dem weißen „R“ auf ockerfarbenem Grund gekennzeichnet sind, nach Ehlscheid, Melsbach, Bonefeld, Hardert und Anhausen.

Zur Rheinsteig-Homepage

 

Steigen und wohlfühlen - Steige und Pfade im Rengsdorfer LAND

rheinsteig rland1steigeDas Rengsdorfer LAND ist nicht nur eingerahmt, sondern auch berührt von tollen Steig-Erlebnissen der Spitzenklasse.
Der im Jahr 2005 eröffnete und 2006 als schönster Wanderweg Deutschland's ausgezeichnete RheinSteig verläuft durch Rengsdorf und erschließt mit seinen Zuwegen nahezu das gesamte Rengsdorfer LAND.

Was liegt näher, als vom Luftkurort Rengsdorf und von Ehlscheid aus auf die Wanderdestination RheinSteig aufzuspringen und unvergessliche Erlebnisse mit nach Hause zu nehmen?

RheinSteig heißt Wandern auf hohem Niveau und steht für die Erfüllung von hohen Qualitätskriterien eines Wander-Spitzenproduktes. Nicht umsonst ist der RheinSteig ein Premium-Wanderweg, zertifiziert vom Deutschen Wanderinstitut: ... unvergessliche Aussichten und Eindrücke, hoher Erlebniswert und eine wanderfreundliche Gastronomie und Hotellerie am Wegesrand - besonders im Rengsdorfer LAND.
Und sollte Ihnen trotz aller Nähe doch einmal die Puste ausgehen, so hilft dem Wanderer im Rengsdorfer LAND ein perfekter Shuttle-Service, doch noch das Ziel zu erreichen.
Nutzen Sie das Rengsdorfer LAND als Ziel- und Startort für Ihre mehrtägige Streckenwanderung auf dem RheinSteig oder verweilen Sie in Rengsdorf, um in Ruhe den RheinSteig in jeder Richtung von seiner besten Seite kennenzulernen.

Aber der RheinSteig ist als Steig längst nicht mehr alleine.
Der Westerwald-Steig verläuft in unmittelbarer Nachbarschaft zum Rengsdorfer LAND. Der bereits lückenlos und perfekt ausgeschilderte Prädikatswanderweg Westerwald-Steig verbindet mit einem Zuweg das Rengsdorfer LAND. Erwandern. Erleben. Erholen. Das ist das Motto des 235 km langen Westerwald-Steigs und natürlich auch des Rengsdorfer LANDES.

Die Wanderdestination Rengsdorfer LAND ermöglicht allen Wanderfreunden in wenigen Tagen mehrere Steige intensiv zu erleben. Alte Klassiker wie der "Neue Wiedweg" im angrenzenden Wiedbachtal oder qualitätsorientierte Hauptwanderwege über die Westerwälder Höhen verbinden die neuen Steige zu einem Wandererlebnis der neuen Generation.

steigwandern1

Eine perfekte Markierung und Ausschilderung erlaubt jedem Geübten und Ungeübten den Wanderspaß auf den zahlreichen Steigen und Pfaden zu genießen. Im Rengsdorfer LAND können alle Wanderträume, vom Klassiker, der gemütlichen Eintagestour bis zum ultimativen mehrtägigen Trekking-Event erlebt und ausprobiert werden. Hier werden Träume ohne großen Aufwand Wirklichkeit.

Und wer doch nach noch mehr Abwechslung zum Wandern strebt, der nutzt die besonderen Freizeitziele in Rengsdorf und Umgebung, oder erkundet in eigenen Expeditionen die zahlreichen Kulturattraktionen, wie das UNESCO-Weltkulturerbe Limes oder Oberes Mittelrheintal.
Viel Spaß für wenig Geld! Auch schon einfache Unterkünfte für den kleineren Geldbeutel trüben bei uns den Wanderspaß in keiner Weise; denn Bewegung und Wohlfühlen sind die wichtigsten Lebensadern im Rengsdorfer LAND.

Mehr über RheinSteig und WesterwaldSteig erfahren Sie auf den jeweiligen Homepages auf
http://www.rheinsteig.de
und
http://www.westerwald.info.

Das Rengsdorfer LAND lässt alle Wanderherzen höher schlagen: ob alt oder jung, ob unersättlicher Wander- und Trekking-Freund oder Wellness-Liebhaber. Im Rengsdorfer LAND wird für jeden Geschmack etwas geboten!

Der besondere Tipp

Fahrplan Linie 186 Hümmerich-Waldbreitbach

Die erweiterte Linie mit Hardert von Hümmerich nach Waldbreitbach können Sie sich gerne bei uns herunterladen.

Weiterlesen ...

NEU - Shuttle-Service für Klosterweg

Start für den neuen Shuttle-Service für den Klosterweg war Ostersonntag.

Weiterlesen ...

Neue Wanderkarte für den Naturpark Rhein Westerwald ist da

Wanderlust und Fahrradspaß im Naturpark Rhein Westerwald

Eingebettet in die grünen Weiten des Westerwaldes und begrenzt durch den romantischen Rhein im Westen gehört der Naturpark Rhein-Westerwald zu dem grünen Herz der Mittelgebirgsregion zwischen den Städten Koblenz und Bonn.

Weiterlesen ...

Aktuelles/News

Jagdtermine und betroffene Wanderwege

Die Jagdsaison beginnt recht bald. Damit Unannehmlichkeiten vermieden

Weiterlesen ...

Wegestatus

Weiterlesen ...

Änderung der Bezeichnung MTB-1 + MTB-2 in MTB-3 +MTB-4

Die Änderung und Neubeschilderung des MTB-2 ist abgeschlossen. Der Radweg trägt die Markierung MTB-4.

Die Änderung und Neubeschilderung des MTB-1 ist zur Hälfte abgeschlossen. Der Radweg trägt die Markierung MTB-3

 

Panoramatafeln als Attraktion an der Iserbachschleife

- von der Idee bis zur Installation -

Weiterlesen ...