Test

Die Iserbachschleife hat Geburtstag
Vor drei Jahren wurde sie fertiggestellt, die Iserbachschleife. Damals hatten die Helfer im September die letzten Markierungsschilder angebracht und die Bänke gestrichen.

IserbachschleifeII
Ende Oktober waren die Wegweiser und die Informationstafeln aufgestellt. Die Iserbachschleife ist ein Rundwanderweg, der unter der Dachmarke „Wällertour“ durch den Naturpark Rhein-Westerwald verläuft und Isenburg sowie die Dörfer im Kirchspiel Anhausen verbindet. Sie wurde im November 2013 vom Deutschen Wanderinstitut als Premiumwanderweg zertifiziert.
Wir wissen inzwischen, dass dieser neue Wanderweg ein riesiger Erfolg ist. Das bestätigen zahlreiche Beiträge im Internet, und das belegen konkrete Zahlen. Seit Juni 2015 werden die Wanderer mit einer Infrarot-Lichtschranke gezählt. In einem Jahr haben 5.000 Wanderer die Iserbachschleife erkundet! Diese Wandergäste ler-nen unsere Region kennen und schätzen. Sie wissen anschließend wo Meinborn oder Rüscheid auf der Karte zu finden sind. Und sie haben die zahlreichen Bach-läufe und Teiche bestaunt und die tollen Aussichten in unserer Heimat bewundert.
Nahezu eine Rundumsicht wird auf der Rüscheider Aussichtskanzel angeboten, die im vergangenen Herbst aufgebaut und in diesem Sommer offiziell eingeweiht wurde. Um die Aussichten dort zu beschreiben, sollen noch Hinweistafeln auf der Kanzel angebracht. Auf ihnen wird Richtung Westen die Hohe Acht in einer Entfernung von 42 km angezeigt, und im Osten erahnt man schemenhaft den Großen Feldberg im Taunus, der 71 km weit von hier in den Himmel ragt.
Premiumwanderwege werden alle drei Jahre durch das Deutsche Wanderinstitut nachzertifiziert. Dies erfordert eine permanente Pflege der Wege und garantiert die Nachhaltigkeit des einmal Geschaffenen. Für unsere „Schleif“ ist es selbstverständ-lich, dass der Wegewart und die Helferteams in den Gemeinden regelmäßig unterwegs sind, um alles in Ordnung zu halten. Gerade der vergangene Sommer förderte mit seiner Feuchtigkeit ein rasantes Wachstum. Gras, Brennnesseln, Brombeerranken und vieles mehr mussten in Schach gehalten werden, die Motorsensen sind heiß gelaufen. Dass dieser ganze Aufwand einen Sinn hat, belegen die 5.000 Wanderer.
Ein dickes Dankeschön gilt allen, die mitgeholfen haben. Dazu gehören auch die Gemeinden, die immer dafür sorgen, dass die Wiesenwege begehbar sind und die Förster, die umgestürzte Bäume zeitnah wegräumen lassen.

Zum dritten Geburtstag können die Prüfer des Deutschen Wanderinstituts gerne zur Nachzertifizierung kommen, die Iserbachschleife ist bereit.

Die Iserbachschleife ist mit einer Länge von 20,8 km und 771 Höhenmetern recht anspruchsvoll, sie kann aber durch eine „Abkürzung“ zwischen Anhausen und der Thalhauser Mühle in zwei moderate Etappen aufgeteilt werden.

Wilfried Dietz

Der besondere Tipp

Ihre Tourist- Information auch in diesem Jahr wieder E-Bike Verleihstation

Seit dem 01. März 2017 haben wir zwei fabrikneue E-Bikes von movelo in unserer Verleihstation.

Weiterlesen ...

Verbandsgemeinde Rengsdorf ist Mitglied im DVV

Drei permanete Wanderwege in Rengsdorf zur Wertung freigegeben

Weiterlesen ...

Veranstaltungen 2017

Organisation durch Tourist-Information

Weiterlesen ...

Besuchen Sie St. Kastor in Rengsdorf!

St. Kastor Kapelle in Rengsdorf in Rengsdorf ist ein echter Geheimtipp für Besucher des Rengsdorfer LAND.

Weiterlesen ...

Geocaching

Geochaching auch im Rengsdorfer LAND!

Weiterlesen ...

Aktuelles/News

Aussichtskanzel bei Rüscheid - Panoramatafeln wurden montiert

Trotz Regen und Wind wurden nun die Panoramatafeln auf der Plattform der Aussichtskanzel montiert.

Weiterlesen ...

Der Klosterweg wurde nachzertifiziert

Wie bei der letzten Nachzertifizierung ist festzustellen: der Klosterweg ist in einem hervorragenden Zustand.

Weiterlesen ...

Aktuelle Meldungen zu unseren Wanderwegen

 

Auf dieser Seite finden Sie Hinweise und Meldungen zum aktuellen Zustand unserer Wanderwege.

Weiterlesen ...

Die Iserbachschleife hat Geburtstag

Die Iserbachschleife hat Geburtstag
Vor drei Jahren wurde sie fertiggestellt, die Iserbachschleife. Damals hatten die Helfer im September die letzten Markierungsschilder angebracht und die Bänke gestrichen.

Weiterlesen ...

Allgemeiner Hinweis zum witterungsbedingten Zustand der Wanderwege

Leider sind viele unserer Wanderwege durch den vielen Regen und die milden Temperaturen aufgeweicht und matschig. Wenn der Waldweg zudem noch von Forst-und Holzarbeiten beansprucht wird, graben sich tiefe Fahrspuren hinein. Hier können wir derzeit keine Abhilfe schaffen.

Teilsperrung des Rundwanderweges O1 im Aubachtal

Der Rundwanderweg O1 ist im Aubachtal zugewachsen und durch viel Matsch derzeit auf einem langen Abschnitt nicht begehbar und deswegen vorrübergehend gesperrt.

Weiterlesen ...